Die Fort- und Weiterbildung für nephrologisches Personal hat in Ulm eine lange und sehr erfolgreiche Tradition. Seit 1978 führen wir die berufsbegleitende Fachweiterbildung zur Erlangung der Bezeichnung Schwester/Pfleger für Nephrologie durch.

Im Jahr 1995 wurde die Weiterbildungsstätte vom Regierungspräsidium Tübingen staatlich anerkannt. Das Regierungspräsidium Tübingen hat die Weiterbildungsstätte mit Bescheid vom 25.11.1995, Az.: 62-4/3807/ Ulm / Nephrologie staatlich anerkannt.

  • Des Sozialministeriums Baden-Württemberg vom 19.12. 2020 (GBI 2001); 25.01.2012, 10.01.2014; 04.03.2016 Weiterbildungsverordnung Nephrologie
  • Der DKG-Empfehlung v. 09.03.1995 ; 20.09.2011; 29.09.2015
  • Dem Kompetenzbasierter Rahmenlehrplan für die Nephrologische Fachweiterbildung (BANP2012)
  • In Anlehnung an den Europäischen Kernlehrplan der EDTNA/ERCA vom 9.1.1993

Die WBS Ulm ist als Weiterbildungsstätte für Praxisanleitung (DKG) mit Wirkung zum 1.10.2017 anerkannt. Die Weiterbildung erfolgt nach der Empfehlung der DKG ( Deutsche Krankenhausgesellschaft) vom 29.09.2015; 19.06.2019.

Die WBS Ulm führt seit 1996 jährlich die Kurse Nephrologie 1 und 2 immer im November durch.

Die WBS-Ulm wurde am 05.06.02 von der Landesärztekammer Baden-Württemberg zur Durchführung des Curriculum Dialyse mit anschließender Prüfung ermächtigt.

Die WBS-Ulm ist seit dem 28.12.12 von der Deutschen Gesellschaft für angewandte Hygiene in der Dialyse (DGAHD e.V) 2012-01-00 für die Durchführung und Prüfung des Hygienebeauftragte/n nephrologische Pflege akkreditiert.

Hier finden Sie eine kurze chronologische Aufstellung der Entwicklung unserer Weiterbildungsstätte. Wie Sie erkennen verfügen wir über eine lange Tradition und somit über viel Erfahrung in Bereich der noephrologischen Pflege. Tradition und Innovation.

  • 1978
    Beginn mit dem ersten einjährigen Fachkurs in Ulm
  • Seit 1989
    Aktive Mitarbeit in diversen Arbeitgruppen zur Entwicklung der DKG Weiterbildungsempfehlung für die (Fach)Schwester/Pfeger  für Nephrologie
  • 1995
    Staatliche Anerkennung der Weiterbildungsstätte Ulm
  • Ermächtigung zur Durchführung der Übergangsregel und Prüfungen. Es wurden  über 500 Teilnehmer im Rahmen der Übergangsregelung von uns geprüft.
  • Seit 1995
    Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Nephrologische Weiterbildung
  • 1996
    Bundesweite Durchführung der DKG Übergangsregelung
  • 19.12.2000
    Weiterbildungsverordnung des Sozialministeriums Baden-Württemberg
  • 05.06.2002
    Akkreditierung durch die Landesärztekammer Baden-Württemberg zur Durchführung des Fortbildungscurriculums „Arzthelfer(in) in der Dialyse“
  • 2010
    Relaunch der Nephrologischen Fachtagung Ulm
  • 2012
    Mitarbeit bei der DKG Empfehlung “ Kompetenzbasierter Rahmenlehrplan für die Nephrologische Fachweiterbildung
  • Akkreditierung Hygienebeauftragte(R) nephrologische Pflege durch die DGAHD e.V.
  • 2017
    Die WBS Ulm ist als Weiterbildungstätte für Praxisanleitung (DKG) mit Wirkung zum 1.10.2017 anerkannt. Die Weiterbildung erfolgt nach der Empfehlung der DKG ( Deutsche Krankenhausgesellschaft) vom 29.09.2015.

Prof. Dr. Dieter Bundschu

Die Nephrologische Weiterbildungsstätte Ulm, die 1979 mit dem ersten Fachkurs Nephrologie startete, war eine Herzensangelegenheit meines Mannes. Für ihn waren die gut qualifizierten Pflegekräfte die Säulen der Dialyse, ohne die eine patientenorientierte Dialyse nicht möglich ist. Der Dialog im gesamten therapeutischen Team und die Wertschätzung für die Arbeit der Mitarbeiter waren für ihn unverzichtbar.
Seit 1995 ist die Weiterbildungsstätte zusätzlich staatlich anerkannt und wird von mir, Marion Bundschu, geleitet. Sein Lebenswerk wird somit weitergeführt.
Laudatio
UNSERE LEITUNG

Die Leitung der Einrichtung ist in zwei Hauptbereiche gegliedert. Das gewährleistet, dass alle relevanten Schlüsselpositionen durch kompetente Personen vertreten sind.

Pflegerische Leitung:

Marion Bundschu

Geschäftsführerin,Gesellschafterin
und Pflegerische Leitung
m.bundschu@wbs-ulm.de

Ines Schulz Merkel

stellv. Pflegerische Leitung
i.schulz-merkel@wbs.de

Ärztliche Leitung:

PD Lars Rothermund

Beratender Beirat:

Prof. Frieder Keller

PD Lars Rothermund

PD Clemens Grupp

Hans-Martin Schröder

Udo Irmer

UNSERE KOOPERATIONSPARTNER

Hier finden Sie eine Liste unserer langjährigen Kooperationspartner aus ganz Deutschland und Österreich.
Wir freuen uns jederzeit auf weitere Partner, melden sie sich gerne bei uns.

Unsere Partner
UNSERE KOMPETENTEN REFERENTEN

Uns stehen über 100 Referenten aus den verschiedensten Fachbereichen für die Schulungen zur Verfügung. Im Unterricht legen wir großen Wert auf Praxisbezug und modernes lebendiges Lernen. Alle Veranstaltungen werden in kleinen Gruppen durchgeführt, um der Diskussion ausreichend Raum zu geben. Die umfangreichen Seminarunterlagen werden den Teilnehmern zu Beginn der Schulung ausgehändigt.

Wir legen Wert auf modere Lehrmethoden der Erwachsenenbildung und setzen dafür die entsprechenden Medien ein. Unsere Dozenten sind qualifiziert und werden durch die Teilnehmer und die Schulleitung evaluiert.

Unsere Seminare
NEPHROLOGISCHE FACHTAGUNG ULM

Jährlich Ende März veranstalten wir in Kooperation mit dem Georg Thieme Verlag die Nephrologische Fachtagung Ulm und der Dialyse Basic Day statt:

Unsere Tagungen
TRÄGER DER WBS-ULM

Der Träger ist der Verein für Dialyse- und Transplantationsmedizin gGmbH (vdt-ulm gGmbH). Der vdt ist mit Freistellungsbescheid Finanzamt Ulm vom 18.06.2019 nach § 60 a Abs.1AO  von der Körperschftssteier und Gewerbesteuer befreit. Die Körperschaft fördert unter anderen folgende gemeinnützige Zwecke die auch in der Satzung verankert sind:

  • Förderung von Wissenschaft und Forschung
  • Förderung der Volks- und Berufsbildung sowie der der Studentenhilfe nach § 51, 59, 60 und 61 AO
  • 
Spenden können für Satzungsgemäße Zwecke verwendet werden
Unsere Satzung

KONTAKT

Nephrologische
Weiterbildungsstätte Ulm

Käppelesweg 8
89129 Langenau
Tel. +49 (0) 7345 22933
Fax +49 (0) 7345 7540
info@wbs-ulm.de

Ansprechpartnerin:
Marion Bundschu

    Die Verarbeitung der angegebenen Kontaktdaten erfolgt ausschließlich zum Zweck unserer Kontaktberarbeitung sowie ggf. der Übermittlung an unsere Vertriebspartner.