Diabetes & Niere

Die jahrelange intensive Betreuung terminal nierenkranker Menschen, in chronischen Behandlungs-einrichtungen erfordert vom betreuenden Team eine qualifizierte, beratende und kontinuierliche Begleitung. Gerade die Formen des Diabetes sind eine der häufigsten Grunderkrankungen der nephrologischen Patienten. Die Teilnehmer erwerben ein Verständnis der physiologischen und pathophysiologischen der diabetischen Erkrankungsformen kennen. Sie erwerben Kompetenzen um Menschen mit diabetischer Erkrankung und niereninsuffizienz, professionell betreuen zu können. Erwerb von Lern- und Lehrstrategien, um den Patienten zu helfen, so selbständig wie möglich zu sein.

Zielgruppe

Alle Berufsgruppen die im Berufsfeld der Nephrologie tätig sind. Pflegekräfte, Ärzte, Medizinische Fachangestellte etc..
Die Teilnehmer(innen) erhalten Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende.

Dauer / Aufbau

Präsenzunterricht an einem Unterrichtstagen mit 18 Unterrichtsstunden. Verknüpfung von theoretischen und praktischen Inhalten durch interaktive Unterricht.

Seminarinhalte:

  • Grundlagen und Krankheitslehre des Diabetes mellitus
  • Prinzipien der Nierenfunktion und Dysfunktion
  • Formen des Diabetes. Diagnose, Therapie, Verlauf und Kontrollen.
  • Manifestation der Niereninsuffizienz und systemische Konsequenzen.
  • Zusammenhang der Laborparameter.
  • Diabetische Folge- und Langzeiterkrankungen .
  • Der Diabetische Fuß - Erfahrungen aus einer Podologischen Praxis
  • Patientenschulung in der Praxis
  • Blutzuckerbestimmung, Grundlagen der Insulintherapie (Wirkprofile verschiedener Insulin, Injektionshilfen, Spritzstellen, Spritz-Ess-Abstand, Lagerung, Vorbeugung und Behandlung von Hypoglykämien), Insulinpumpentherapie
  • Ernährungsberatung von Menschen mit Diabetes & Nierenerkrankung
  • Diabetes und Nierenersatztherapie
  • Langzeitbetreuung der Patienten

Referenten:

Marion Bundschu (Fachschwester für Nephrologie, Leitung der WBS Ulm)
Martina Kugelmann (Staatl. geprüfte Diätassistentin, Ernährungsberaterin DGE,Diabetesassistentin DDG)
Dr. Thomas Schneider (Nephrologe, Diabetologe, Hypertensiologe DHL )
Manuela Hitzler (Podologin DDG)